A- A A+

Eine Ausbildung, drei Berufe.

Die neue Pflegeausbildung.

Herzlich willkommen bei der Sozialstiftung Köpenick!

Bei uns kommen Sie gut an!

Wir bieten Ihnen:

  • eine spannende Ausbildung, die Ihnen viele Türen öffnet,
  • interessante Praxispartner in und um Berlin,
  • erfahrene Praxisanleiter*innen, die Sie nicht im Stich lassen und
  • einen zukunftssicheren Job bei einer Arbeitgeberin, auf die Sie sich verlassen können.

In Köpenick betreiben wir acht Einrichtungen für Wohnen, Pflege, Förderung und Begleitung für Senior*innen und Menschen mit Behinderungen.

Die neue Ausbildung

Die brandneue generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann verbindet Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege. So machen Sie sich fit für viele Arbeitsfelder – und das sogar europaweit!

Sie wollen die Ausbildung? – Schreiben oder rufen Sie uns an!

Anrufen & Schreiben: 0176 16442253

Fragen & Antworten

Haben Sie Fragen zur Ausbildung? Folgende beantworten wir Ihnen hier:

Welche Ausbildungen bietet die Sozialstiftung an?

Bei uns können Sie die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann absolvieren. Diese verbindet die Berufe Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege. Für Sie bedeutet dies mehr Flexibilität, weil Sie im Laufe ihres Berufslebens fit für viele Arbeitsfelder sind. Außerdem wird die generalistische Pflegeausbildung im gesamten EU-Ausland anerkannt.

Pflegefachkräfte betreuen und versorgen Menschen in allen Versorgungsbereichen der Pflege (Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege). Außerdem führen sie ärztliche Anordnungen durch, assistieren bei ärztlichen Maßnahmen, dokumentieren Patientendaten und wirken bei der Qualitätssicherung mit.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die neue Pflegefachkraftausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre; in Teilzeit länger. Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

In allen Jahren ist die theoretische Ausbildung für alle Teilnehmer*innen gleich. Für den theoretischen Teil besuchen Sie eine Pflegeschule. Unsere Partnerschulen sind die Akademie Seehof und die Grone Schule, beide an der Schnittstelle Treptow und Neukölln.

Die praktische Ausbildung findet im Seniorenzentrum Köpenick und zusätzlich bei ambulanten Pflegediensten, in Krankenhäusern und in der Kinderpflege statt. 

Nach zwei Dritteln der Ausbildungszeit findet eine Zwischenprüfung statt. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung abgelegt.

Wann beginnt die Ausbildung?

Bei uns beginnt die Ausbildung erstmals am 01. September bzw. am 01. Oktober 2020. 

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?
  • im ersten Jahr 954,00 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr 1010,00 €
  • im dritten Ausbildungsjahr 1110,00 €

Zusätzlich zahlen wir Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Unsere Auszubildenden erhalten eine TicketPlus Karte, die monatlich mit 15 € aufgeladen wird.

Wie viel Urlaub gibt es?

Bereits während der Ausbildung gibt es bei uns 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr – 28 Tage plus Heiligabend und Silvester.

Wie lange geht die Probezeit?

Die ersten sechs Monate der Ausbildung gelten als Probezeit.

Kann man vorab ein Praktikum oder Schnuppertag absolvieren?

Das ist eine gute Idee! Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr zukünftiges Team und unsere Bewohner*innen kennenzulernen. So bekommen Sie einen echten Eindruck vom Arbeitsalltag als Sozialstifter*in.

Interesse? – Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an ausbildung@sozialstiftung.de, (WhatsApp)Nachricht oder rufen Sie uns an 0176 16442253.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie benötigen die Berufsbildungsreife und eine abgeschlossene Ausbildung zum Alten- bzw. Krankenpflegehelfer oder einen mittleren Bildungsabschluss.

Habe ich einen festen Ansprechpartner?

Sicher, jede*r Auszubildende hat bei uns eine*n feste*n Praxisanleiter*in. Diese*r unterstützt Sie dabei, das erlernte Wissen in der Praxis umzusetzen. Unsere Praxisanleiter*innen und Wohnbereichsleiter*innen lassen Sie nicht im Stich. 

Wie kann ich mich bewerben?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an ausbildung@sozialstiftung.de, (WhatsApp)Nachricht oder rufen Sie uns an 0176 16442253. Teilen Sie uns einfach mit, dass Sie Interesse an der Ausbildung haben und wir erklären Ihnen das weitere Vorgehen.

Kann ich auch eine andere Ausbildung machen?

Sie wollen etwas anderes? – Kein Problem! Sie können auch eine schulische Ausbildung in der Heilerziehungspflege absolvieren. Melden Sie sich einfach bei Frau Nietert (Tel. 030 22908 470 / E-Mail wh-mz@sozialstiftung.de). Sie hilft Ihnen gerne weiter.