A- A A+

Das leibliche Wohl

»Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen«, meinte schon Winston Churchill. Gutes bietet die Zentral­küche mit sechs Mahl­zeiten täglich. Eine Seniorengerechte Ernährung und die Verwen­dung von Produkten aus der Region sind selbst­verständlich und das Auge isst natürlich mit. Das gilt auch für die »mobile Küche«. Hier kocht der Chef vor Ort im Bewohner­­zimmer. Erinnerungen werden wach, wenn Gerichte, die schon fast vergessen scheinen, auf die Speisen­karte zurück­kehren.

kochen

Für Fest­essen, saisonale Höh­epunkte wie das Oktober­fest, Sommer­­grillen, Wein­abende oder auf Wunsch auch für die Bewir­tung von privaten Feiern fallen der Küchen­­mannschaft immer wieder neue Ideen ein.

Hier isst man gerne – eine wichtige Voraus­setzung gerade auch für Menschen mit Kau- und Schluck­­beschwerden oder demenzi­ellen Erkrankungen. Das positive Urteil ist belegt, weil täglich Mitarbeiter­innen und Mit­arbeiter aus der Zentral­küche persönlich in den Wohn­­bereichen nach­fragen: War’s recht?

koch